Man muss dem Körper Gutes tun,
damit die Seele Lust hat,
darin zu wohnen.

Winston Churchill

Was bedeutet CMD?

CMD bedeutet craniomandibuläre Dysfunktion.

Wer ist von einer CMD betroffen?

Es ist schwierig einheitliche Zahlen zur Häufigkeit der CMD in Deutschland zu finden, aber eins ist sicher: Von CMD betroffen zu sein, ist ein vielfach geteiltes Schicksal.

Wie entsteht eine CMD?

Die Ursachensuche bei CMD gleicht häufig Detektivarbeit....

Was sind die Ursachen und Einflussfaktoren der CMD?

Die CMD hat sehr unterschiedliche Einflussfaktoren.

Was für Symptome macht eine CMD?

Eine CMD kann eine Vielzahl an Symptomen machen.

Kann eine nicht behandelte CMD Spätfolgen haben?

Die Antwort ist: Ja!

Wie helfen Zahnärzte/innen?

Bei der Behandlung einer CMD denken die meisten an den Zahnarzt und den Kieferorthopäden. Sie sind in jedem Fall die ersten Ansprechpartner.

Wie helfen Physiotherapeuten/innen?

Die Behandlung baut auf dem Befund auf!

Wer kann noch weiterhelfen?

Ein multifaktorielles Problem muss interdisziplinär gelöst werden.

Mit freundlicher Genehmigung der Initiative proDente e.V.© http://www.prodente.de

Physiotherapie

Manuelle Lymphdrainage

Fußreflexzonen- Therapie

Klassische Massagetherapie

Über mich imageÜber mich image
Meine Vita

Ich habe meine Ausbildung zur Physiotherapeutin im Jahr 2001 mit erfolgreichem Staatsexamen in Leer/Ostfriesland absolviert.

Meine ersten Berufserfahrungen durfte ich in einer Physiotherapie und Osteopathiepraxis in Kiel sammeln. Dort arbeitete ich vier Jahre in leitender Funktion.
Es folgten 17 Jahre in einer renommierten Praxis in Lingen.
Begleitend zur Physiotherapie habe ich hier in Regelmäßigkeit Präventivkurse in Form von Rückenschul- und Nordic-Walking-Kursen angeboten.
Ebenso habe ich mich in dieser Zeit nebenberuflich auf die Heilpraktikerprüfung vorbereitet, die ich 2011 erfolgreich bestanden habe.
In meinen insgesamt 21 Berufsjahren habe ich viele tolle Fortbilungen besucht:

  • Manuelle Lymphdrainage
  • Behandlung nach Dorn und Breuß
  • Brügger-Therapie Murnauer Konzept®
  • Rückenschullehrerin nach KDDR
  • Manuelle Therapie nach dem Mulligan-Concept®
  • CMD - Das Kiefergelenk
  • Fußreflexzonentherapie
  • Faszientherapie
  • Nordic-Walking-Instructorin
  • eine Vielzahl an osteopathischen Fortbildungen in verschiedenen Instituten
  • FOI (Funktionelle Orthonomie und Integration)
Besonders erwähnen möchte ich jedoch die Fortbildungen, die meine Behandlung am meisten beeinflusst haben.

Hier wäre die Fortbildung "CMD - Das Kiefergelenk" zu nennen, die ich 2007 besucht habe.
Mich hat die Vielfältigkeit der möglichen Störungen und des Einflusses des Kiefergelenks auf den gesamten Körper fasziniert.
Mittlerweile habe ich 15 Jahre Erfahrung in der Behandlung am Kiefergelenk sammeln dürfen und freue mich nun eine Praxis mit dem Schwerpunkt CMD zu eröffnen.

Als weiteres möchte ich meinen Bezug zur Osteopathie erwähnen. Nachdem ich etliche Fortbildungen mit osteopathischem Hintergrund besucht hatte, beschloss ich 2014 die 5jährige Osteopathieausbildung zu beginnen. Leider musste ich diese nach der Hälfte der Zeit aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. Obwohl ich die Ausbildung nach Genesung nicht wieder aufgenommen habe, beeinflussen und bereichern der osteopathische Ansatz und natürlich sämtliche Techniken meine Behandlung bis heute stark.

Zuletzt sei die FOI (Funktionelle Orthonomie und Integration) genannt. Hier folgte ich einem guten Rat und lernte 2021 an mehreren Wochenenden diese einfachen und sanften Techniken kennen. Mit der FOI kann ich mein Therapie-Repertoire abrunden und verschiedene Behandlungsmethoden integrieren.

Neben der Physiotherapie

Ebenfalls 2021 habe ich meinen "Trainerschein zur Resilienztrainerin" bei der BIEK (Bergsträßer Institut für Entspannung und Kommunikation) gemacht. Diese Fortbildung war eine Herzensangelegenheit und hat mich persönlich und fachlich sehr bereichert.

Meine Pläne

"Man lernt, bis die Finger gleich lang sind!"
Mit diesem Bewusstsein und meinem Anspruch an die Qualität in meiner Behandlung ist die nächste Fortbildung bereits gebucht und lautet CRANIOConcept® in Hannover .
Ab Mai 2022 werde ich in dieser mehrteiligen Weiterbildung meine Kenntnisse im Bereich der CMD-Behandlung vertiefen dürfen.

Danke für Ihr Interesse.
Ich freue mich sehr, Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen!

Ihre Silke Kronemeyer



Bevor du jemanden heilst, frage ihn, ob er bereit ist, die Dinge loszulassen, die ihn krank gemacht haben!

Hippokrates

Bei den vielen manuellen Techniken und den physiotherapeutischen und osteopathischen Ansätzen, die ich im Laufe der Jahre kennengelernt habe, ist mir eines ganz klar geworden:
Körper, Geist und Seele gehören untrennbar zusammen.

"Eine Last auf den Schultern tragen.", "Vor jemandem buckeln.", "Sich etwas zu Herzen nehmen." oder einfach "Schiss haben." .....der Volksmund spricht mehr Wahres, als man zunächst denkt. Er verknüpft unverblümt Somatisches (den Körper betreffendes) mit der Psyche.

"Die Zähne zusammenbeißen.", "Etwas zähneknirschend hinnehmen.", "Verbissen sein" sind Redewendungen, die sich auf das Kiefergelenk beziehen. Klingt nach Konflikten, inneren Spannungen und Stress, oder?

Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, meine CMD- und auch Privatpatienten in einer entspannten Atmosphäre mit ausreichend Zeit zu behandeln. Eine mindestens 40-minütige Behandlung, was einer Doppelbehandlung auf der Verordnung entspricht, ist bei mir obligat.




Philosophie image
Ja. Verordnungen vom Zahnarzt rechne ich mit Ihrer Krankenkasse ab. Es sollte KG (Krankengymnastik) und WT (Wärmetherapie) auf dem Rezept stehen.
Leider Nein.

Ich behandle lediglich Patienten mit Kiefergelenksstörungen (CMD) auf Rezept, welches mit der gesetzlichen Krankenversicherung abgerechnet werden kann.

Alle weiteren Leistungen sind Privatleistungen bzw. rechne ich mit privaten Krankenversicherungen ab.
Auf der Verordnung sollte KG (Krankengymnastik) mit WT (Wärmetherapie) stehen.
Einige Zahnärzte verschreiben MT (Manuelle Therapie), diese kann ich jedoch mit den gesetzlichen Krankenkassen nicht abrechnen.

Bei allen Terminen bitte:
  • eine FFP2-Maske
  • ein eigenes Handtuch (aus Gründen der Nachhaltigkeit) 

Zum ersten Termin bitte:
  • Ihre Krankenversichertenkarte


Terminabsagen bitte möglichst 24 Stunden vorher.
Telefonisch, per Whatsapp oder per Email.
Das kann in der Hektik des Alltags passieren.
Leider muss ich Ihnen den Termin privat in Rechnung stellen.